Zurück zu allen Veranstaltungen

Geretsried pflanzt für den Klimaschutz | Veranstaltung im Waldpark Geretsried für Familien und Bürger

  • Im Waldpark, Zugang vom Brahmsweg in Geretsried Brahmsweg Geretsried (Karte)

Die Stadt Geretsried, das AELF (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) und Bürger der Interessensgemeinschaft Waldpark zeigen vor Ort im Rahmen eines Rundgangs im Waldpark Geretsried, die Bedeutung größerer innerstädtischer Grünflächen für das Stadtklima.

So wird das Stadtklima begünstigt durch eine Verringerung der Luftverschmutzung und Feinstaubbelastung, die Temperaturregulierung verbessert. Familien bekommen die Gelegenheit, gestiftete Bäume selbst zu pflanzen, die das klimaschädliche CO2 langfristig binden und leisten dadurch ein wertvolles Umweltengagement vor Ort.

Gerade in Zeiten der zunehmenden Flächenverdichtung durch Wohnungs- und Gewerbebau spielen größere innerstädtische Grünflächen eine immer wichtigere Rolle zur Verbesserung der Lebensqualität der Bürger in Städten. Geretsried, „die Stadt im Grünen“, ist umgeben von Bannwäldern, dem Naturschutzgebiet Isarauen und den Buckelwiesen Königsdorf.
Der Waldpark Geretsried dient als praktisches Beispiel dafür, wie eine behutsame forstwirtschaftliche Entwicklung zur Förderung der biologischen Artenvielfalt einen Beitrag für den Erhalt intakter Lebendsgrundlagen der Stadt und ihrer Bürger leistet.

Da die Veranstaltung im Freien stattfindet ist auf witterungsbeständige Kleidung zu achten. Bei sehr schlechten Wetterverhältnissen entfällt die Veranstaltung ersatzlos.

Veranstalter

http://www.facebook.com/waldpark.geretsried/

Foto: Waldpark-Geretsried Baumpflanzaktion 2016 für Jahrgang 2014 (c) web-4-u.net

Frühere Veranstaltung: 15. März
„Murnau summt“- Information und Diskussion
Spätere Veranstaltung: 16. März
HUMUS - unsere Chance - unsere Zukunft